Tamir Shefer

Tamir Sheferist zwischen Pop, Comic und Archaik beheimatet. Sie ist überzeitlich – zwischen Industrie-Moderne und Frühgeschichte –, transkulturell – mit Elementsprengseln der Maya, der Solomon Inseln und Moche Kulturen –, sie ist witzig, frech, quirlig und tranceartig. Sie verwirrt uns wie sie fasziniert – mit Exotik, Vertrautem und auratischer Dekorativität.

Tamir Shefers Bilder blicken uns an. Mindestens paarweise, manchmal hundertfach. Fremdartige Maskenwesen im Vordergrund versetzen uns hypnotisch in ferne Welten, in denen weder die Gesetze der Zeit noch die der räumlichen Ordnung herrschen. Das Ungleichzeitige ist so ko-existent wie re-arrangiert, etwa in seinen Tank-Kasten-Bildern, Holzkörpern, auf denen sich Industrialisierungselemente mit Vorzeitlichem zusammentun, rohrartige Gewächse aus dem Maskenmenschen ragen, der nach vorne und zur Seite gleichzeitig blickt und über Knochen und Schädel rollt.

Biografie

2008
Mitglied der Jury des Kunstprogrammes anlässlich der 100-Jahr-Feier der Stadt Tel Aviv

2007
“The City Mouse” Tamir Shefer – Art Work, Gallery on the Cliff, Natanya, Israel

2006
Tamir Shefer – Artwork, Sheraton Tower Hotel, Tel Aviv, Israel

2004 – 2007
“Omanut La’am”, Wanderausstellung

2004
City Mouse – Art Work, Gallery on the Cliff, Natanya, Israel

Seit 2004
Dozent für Interaktives Design an der Bezalel Academy of Art, Israel

2002 – 2004
The Hole – Künstlergruppe zum Thema experimenteller Comic

Seit 2002
Dozent für Visuelle Kommunikation am H.I.T. (Holon Institute of Technology), Israel

1997 – 2001
Leiter des Studienprogramms für Interaktives Design an der Vital School of Design in Tel Aviv, Israel

1996
Comics by the Bit – The Cartoon Art Museum, San Francisco, USA

1991
gründet Israels erstes alternatives Comic-Magazin

Seit 1989
freischaffender Designer und Illustrator

1989
BA in Industrie-Desgin

1985 – 1989
Studium des Industrie-Designs an der Bezalel Academy of Art

1963
geboren in San Francisco